Schule‎ > ‎

Projekt F+F

Projekt Früherkennung und Frühintervention in der Schule

 

Das Projekt Früherkennung und Frühintervention in Schulen, welches das Schweizerische Netzwerk für Gesundheitsfördernde Schulen ausschrieb, startete in der Sekundarschule Ruggenacher mit dem Schuljahr 08/09. Es dauert drei Jahre. Als externer Coach begleitet Herr Michel Baeriswyl, Suchtpräventionsstelle Zürcher Unterland, Bülach das Projekt. 

Zwischen Behandlung und Prävention liegt der Bereich Früherkennung / Frühintervention. Probleme frühzeitig erkennen und rasch handeln können gelingt durch konsequentes Hinschauen und sofortiges Reagieren durch alle an der Schule Tätigen. 

Ziele des Projektes:

  • SchülerInnen und alle an der Schule Tätigen haben Wissen aufgebaut zu Verhalten- und Entwicklungsauffälligkeiten, Suchtverhalten, psychischen und sozialen Problemen.
  • Im Kollegium ist eine gemeinsame pädagogische Haltung für die Früherkennung und Frühintervention erarbeitet. 
  • Handlungsabläufe bei Vorfällen sind klar definiert.
  • Vernetzung mit Eltern und Fachstellen.
Ċ
Sekundarschule Ruggenacher2,
14.12.2010, 05:10
Ċ
Sekundarschule Ruggenacher2,
14.12.2010, 05:10
Comments