Dienstleistung‎ > ‎

Deutsch als Zweitsprache

6 Jugendliche aus 14 verschiedenen Ländern und drei Kontinenten besuchen derzeit den Unterricht in Deutsch als Zweitsprache. Ihre Muttersprachen sind Spanisch, Portugiesisch, Französisch, Italienisch, Russisch, Serbisch, Albanisch, Kurdisch, Tagalog und Thai. Unser gemeinsames Ziel ist eine möglichst schnelle und gute sprachliche Integration.

Im ersten Jahr erhalten neu zugezogene Schüler und Schülerinnen ohne Deutschkenntnisse einen intensiven Unterricht von 7-8 Lektionen pro Woche. Im zweiten Lernjahr sind es noch vier Lektionen und im dritten Jahr wird der DaZ-Unterricht auf zwei Wochenstunden reduziert.

Die Jugendlichen lernen kommunikative Aufgaben im Umfeld Schule, Familie und Freunde sprachlich zu bewältigen. Die Zusammenarbeit in Lerngruppen stärkt das Selbstvertrauen und ermutigt zur Kommunikation.

Der Unterricht erfolgt meist während der Blockzeiten in Gruppen von 2-7 SchülerInnen auf verschiedenen Niveaus. Dadurch ist es möglich, die Jugendlichen ihren individuellen Fähigkeiten entsprechend optimal zu fördern.

Der Zweitspracherwerb mit neuen Lehrmitteln vermittelt Lernstrategien und fördert autonomes Lernen und Selbstevaluation. Der Sprachaufbau richtet sich nach den Niveaustufen des Europarates und führt in 2-3 Jahren zu den Stufen A1, A2 und B1. Link zu Wikipedia

In Absprache mit der Klassenlehrperson dürfen auch SchülerInnen, die seit mehreren Jahren im deutschsprachigen Raum leben, den DaZ-Unterricht besuchen, wenn ihr Bedürfnis nach Zweitsprachförderung ausgewiesen ist.

Comments